10 Jahre Enduro Pramlehen
Von 19. bis 21. August lässt Karl Pechhacker den Boden wieder enduristisch belüften. Zum Zehn-Jahres-Jubiläum wird das 'Enduro Pramlehen' sowohl einige Klassiker im Streckenprofil haben – wie zum Beispiel den Gockelgraben (im Bild oben). Es wird aber auch neue Streckenteile geben, verspricht Pechhacker.


Kann er den Titel verteidigen? Vorjahressieger Thomas Hostinsky.

Das Ergebnis des 'Enduro Pramlehen' wird heuer in Joe Lechner's 'Enduro Masters' eingerechnet. Es geht daher nicht nur um den Tagessieg, sondern um entscheidende Punkte für die Gesamtwertung. Karl Pechhacker verspricht eine würzige Strecke, die nur verdiente Sieger kennt: "Die Profis werden kerniges und anspruchsvolles Terrain vorfinden. Ein besonderes Highlight wird der Eck-Weg-Steilhang sein, wo innerhalb kürzester Zeit 250 Höhenmeter zusammenkommen. Ein technisches Gustostückerl ist auch der ‚Gockelschlurf’, der entlang eines kleinen Bachbettes mit Steinstufen und anderen Kleinigkeiten zu meistern ist. Die Profistrecke wird – je nach Witterung – rund 15 Kilometer lang sein.“ Die Hobbyspur wird knapp halb so lang sein und soll einfach feines Endurieren ermöglichen: "Für die Hobbyfahrer wird der Spaßfaktor nicht zu kurz kommen", sagt Karl Pechhacker.

Engagierte Landschaftspflege: Herr Brandauer beim Vertikutieren.

'Enduro Masters' Macher Joe Lechner erwartet in Pramlehen den Angriff der Verfolger: "Die ersten beiden Rennen waren steinig. In Lunz und und später dann in Ampflwang wird es waldig, wurzelig und möglicherweise auch gatschig. Also völlig andere Bedingungen. Mit Sicherheit werden da die Verfolger angreifen. Neue Siegergesichter nicht ausgeschlossen.“

Alles unter Kontrolle: Der Charlie Whiting von Pramlehen ūüėČ
 
Fünf Rennen sind im Rahmen der „Enduro Masters“-Serie 2011 noch zu fahren. Nach den bisherigen zwei Rennwochenenden gibt es in mehreren Klassen scheinbar klare Führungen. Reitwagen-Racer Herbert Lindtner (Suzuki) führt mit zwei Siegen und dem Punktemaximum in der Profi-Einzel-Klasse. In der Profi-Teamwertung haben Lars Enöckl (KTM) und Erich Brandauer (Husaberg) ebenfalls zwei Siege am Konto. Genau so, wie Christine Wiesner (Husaberg) bei den Damen und Jörg Spielbüchler (Yamaha) in der Hobby-Einzel-Klasse. (c. panny/der wetz)

LINK: Enduro Pramlehen
LINK: Enduro Masters

Home