Die “FIM European Enduro Championship” wird 2020 nicht stattfinden. Die Saison wurde abgesagt, nachdem auch der letzte verbliebene Termin nicht sichergestellt werden kann. Am 7. und 8. November wollte man in Castel di Tora in Italien zumindest eine Wochenend-Europameisterschaft abhalten. Doch hat sich auch diese Hoffnung zerschlagen. Die Veranstalter können demnach nicht garantieren, alle notwendigen behördlichen Genehmigungen zu bekommen. Die Organisationsarbeiten müssten allerdings schon jetzt starten. Weil man aber nicht sicherstellen kann, im November wirklich grünes Licht zu bekommen, hat der Veranstalterverein den Wettbewerb abgesagt.

Von Vier auf Null. Der EM-Kalender 2020 ist komplett eingebrochen.

Es wird in diesem Jahr also kein Europameister ermittelt. Die EEC-Organisatoren konzentrieren sich nun auf die Saison 2021 und versuchen, die Termine international abzustimmen. In der gegenwärtigen Situation ist aber auch die langfristige Planung schwierig. Die Behörden in den verschiedenen Ländern werden die Zügel so lange straff halten, ehe klar ist, ob die so viel diskutierte zweite COVID19-Welle tatsächlich anrollt oder ob sie ausbleibt.

STORY: Das letzte Aufgebot – die Enduro EM schrumpft auf ein Wochenende in Italien

LINK: FIM EEC

photos (c) Irina Gorodniakova