Viel Betrieb und ein hochkar√§tiges Starterfeld gab es am vergangenen Wochenende auf dem Gel√§nde des MSC Gefrees-Fichtelgebirge. Denn neben dem Lauf zur “HardEnduro Series Germany” fand hier auch ein Bewerb der “Hardenduro European Challenge” statt, was das Starterfeld nochmal um einige prominente Namen aufwertete.

Einer davon ist der S√ľdafrikaner Wade Young. Nach seinem 5. Platz bei der “Red Bull Romaniacs” stellte er in Gefrees unter Beweis, dass er absolut zur Weltspitze zu z√§hlen ist. Als Vierter des Prologs schaffte es Wade Young zwar gerade noch in die erste Starter-Gruppe. Dann aber machte der Sherco-Pilot kurzen Prozess beim Granit Scramble.

Die DOWATEK HardEnduroSeries Germany geht am 24. September in Meltewitz weiter.

Beim Granit Scramble in Gefrees waren wieder 5 Runden in 4 Stunden zu absolvieren. Von den 161 Startern blieben lediglich zehn innerhalb dieses Zeitfensters.

Wade Young konnte sich nach dem Start sehr rasch vom Rest des Feldes absetzen. Schon nach einer halben Runde hatte er f√ľnf Minuten Vorsprung auf Fynn Hannemann, Marc Wulf und Lenny Geretzky. Young ben√∂tigte f√ľr die vorgegebenen f√ľnf Runden nur 2 Stunden und 25 Minuten und zollte seinen Mitstreitern im Ziel Respekt: “Ich m√∂chte allen Fahrern ein gro√ües Lob aussprechen, die fair Platz gemacht haben. Ich habe das Rennen wirklich genossen, der Verein hat eine gro√üartige Strecke gebaut.” Der Zweite Platz ging an Michele Bosi, Marc Wulf fuhr nur knapp dahinter auf den dritten Platz. Damit konnte er seine HESG-Gesamtf√ľhrung ein wenig ausbauen. Er liegt nun vier Punkte vor Lenny Geretzky.

STORY: Lenny Geretzky gewinnt das MelzExdraehm (September 2023)
STORY: Felix B√§hker feiert ersten Sieg in der ‚ÄėHard-Enduro-Series Germany‚Äô (Juli 2023)

LINK: HardEnduroSeries Germany

photos (c) Michel Kuchel & Ina Klemer