Am 24. April soll es wieder losgehen! Die Österreichische Enduro Staatsmeisterschaft will 2021 acht Mal die perfekten Rahmenbedingungen schaffen, um Rennsport vom Feinsten zu ermöglichen. Die neue Saison bringt viele Neuerungen, die im Detail auf der Homepage der Serie aufgelistet sind.

Erstmals wird die Enduro ÖM international ausgeschrieben. Das heißt, nicht nur Piloten mit AMF-Lizenz sind start- und punkteberechtigt. Auch Fahrer mit Lizenzen von FMNs der FIM Europe können um den Meistertitel kämpfen.

Den Kern der ÖM bilden wieder die fünf ÖEC-Veranstaltungen. Dazu kommen noch Türnitz, das Aspang Race und das Bucklige Welt Enduro.

Die ÖM-Termine 2021
24. – 25. April: ÖEC Guttaring (K) (Ersatztermin. 12.-13. Juni)
22. – 23. Mai: Roots of Türnitz (NÖ)
02. – 04. Juli: ÖEC Mountain Enduro (NÖ)
07. – 08. August: ÖEC Pramlehen (NÖ)
21. – 22. August: ÖEC Ötscher Race (NÖ)
10. – 12. September: Aspang Race (NÖ)
18. – 19. September: Bucklige Welt Enduro Cross Country Kirchschlag (NÖ)
24. – 25. September: ÖEC Althofen (K)

STORY: Mit Punkte-Maximum zum 5. Titel – Bernhard Schöpf krönt sich zum Enduro-Staatsmeister 2020 (Oktober 2020)

LINK: Alle Infos bei der Enduro ÖM online

photo (c) Irina Gorodnyakova