Der Berg aus Eisen hat es ihr angetan. Die Spanierin Laia Sanz will beim kommenden Erzberg-Rodeo das komplette Programm absolvieren. Nach ihrem Auftritt beim Prolog im vergangenen Jahr will die 33jährige in diesem Jahr beim Hare Scramble auch die extreme Seite des Erzbergs kennenlernen. Im Interview mit moto1pro.com sagt Laia Sanz: “Der Erzberg reizt mich seit Jahren. Bis jetzt ist es sich nie ausgegangen, weil der Termin immer mit meinen Einsätzen bei der Rally-WM kollidiert ist. Doch dieses Jahr lasse ich die Abu Dhabi-Rally aus. Und so kann ich mich auf das Erzberg Rodeo vorbereiten.”

Laia Sanz bei ihrem Gastspiel beim Erzberg-Prolog im Juni 2018.

Zwar hat sich Laia Sanz in den vergangenen Jahren als rasend schnelle Frau im KTM-Rally-Team etabliert. Doch hat sie das Handwerk ursprünglich im Trial gelernt. Als 13fache Trial-Weltmeisterin sind die extremen Schwierigkeitsgrade am Erzberg also kein reines Neuland für sie. Während der Vorbereitung will sie auch zusammen mit ihren Kumpels und Erzberg-Experten Alfredo Gómez und Mario Román trainieren: “Ich hoffe, sie verraten mir auch ein paar Geheimnisse.”

STORY: Dieter Rudolf @ Erzberg: mit mehrfachem Überschlag bester Österreicher
STORY: Philipp Schneider @ Erzberg: Stau in der “Grünen Hölle”

LINK: Das Interview bei moto1pro.com

photos (c) Philip Platzer/Red Bull Content Pool