Als “Enduro Trophy”-Mastermind Peter Bachler vor ziemlich genau einem Jahr via HartEnduro.at das Ende der legendären Rennserie ankündigte, da sprach er auch davon, mehr Zeit “einfach so” mit seinem Sohn zu endurieren. Und genau das ist im Grunde Programm und Konzept einer neuen Rennserie, die sich Peter Bachler ausgedacht hat. Das “Family Enduro 2020” soll an vier Terminen Rennspaß für alle Altersklassen quer durch die Familie bieten.

Alle Infos auf Family-Enduro.at

Am 4. April 2020 soll das erste “Family Enduro” am “Red Bull Ring” in Szene gehen. Über den ganzen Tag verteilt werden vier Rennen gestartet, die am Ende des Tages dann alle Generationen, die ganze Familie in Rennaction versetzt haben werden: nämlich das Kinderrennen, das Jedermann- bzw. Jederfrau-Rennen, ein PitBike-Rennen und zum Schluss ein Team-Bewerb. Die Renndauer beträgt je nach Klasse zwischen zehn Minuten und zwei Stunden.

Für das erste “Family Enduro” werden alle Streckenteile des Offroad-Tracks am “Red Bull Ring” zusammengefasst und verbunden. Schwierigkeitsgrad und Rundenlänge werden der jeweiligen Klasse angepasst.

“Das neue Konzept soll sowohl Kinder und Jugendliche als auch erwachsene Enduristen gleichermaßen ansprechen”, sagt Peter Bachler. Am Ende des Jahres werden die Ergebnisse der vier Renntage in einer Jahreswertung zusammengefasst werden. Organisatorisch soll das Alles so einfach wie möglich ablaufen, sagt Bachler: “Wie wollen kundenfreundliches und unbürokratisches Endurieren bieten. Hinkommen, anmelden, fahren!”

“Family Enduro 2020” – die Termine
4. April 2020 – Red Bull Ring, Spielberg
21. Mai 2020 – Red Bull Ring, Spielberg
18. Juli 2020 – „Buckelhube Murau“
19. September 2020 – St. Georgen ob Judenburg

STORY: Schluss-Akkord für die ‘Enduro Trophy’: “Das ist definitiv die letzte Saison.”

LINK: Family Enduro

photos (c) Irina Gorondiankova