Jetzt kann es im Zillertal in Tirol so richtig losgehen! Mit 4. Mai wird endgültig aufgesperrt, wenn auch unter strikten Hygieneregeln. Denn wie so viele hatte auch das Team um Heinz Kinigadner ursprünglich ganz andere Pläne. Eigentlich wollte man am 1. Mai den legendären “KINI Fullgas Tag” wieder aufleben lassen – als würdigen Rahmen, um den KTM Kini Flagship Store in Wiesing standesgemäß einzuweihen.

Wie überall wurden diese Pläne von den Pandemie-Schutzmaßnahmen und Beschränkungen über den Haufen geworfen, sagt KINI-Geschäftsführer Stefan Angerer: “Wir hatten vergangenen Sommer mit dem Bau begonnen und alles lag gut im Plan. Anfang März sind wir ins neue Geschäft übersiedelt, haben in einem Soft Opening aufgesperrt und mit dem Verkauf begonnen. Knapp zwei Wochen später mussten wir wieder zusperren. Wir sind froh, dass es endlich losgehen kann. Die Werkstatt konnten wir schon vor zwei Wochen wieder in Betrieb nehmen. Jetzt können wir auch die Tore des Shops wieder öffnen.”

Der KTM Kini Flagship Store in Wiesing in Tirol bietet auf 600 Quadratmetern alles rund um’s Motorrad. Die Werkstatt hat noch einmal 500 Quadratmeter. Neben allen KTM- und Husqvarna-Modellen gibt es auch die Trials von GasGas sowie die eBikes von Husqvarna.

Der Re-Start des Verkaufs ist wie überall an die vorgeschriebenen Hygiene-Standards und Verhaltensregeln geknüpft. Im Shop gilt Maskenpflicht und der allseits bekannte Mindestabstand. Beim Eingang findet sich ein Spender mit Desinfektionsmittel, auch dessen Nutzung ist vorgeschrieben. Dieses Maßnahmen werden uns überall wohl noch monatelang erhalten bleiben. (c. panny, hubert lafer)

STORY: KINI Fullgas Tag bei der Eröffnung des KTM Flagship Store in Wiesing

LINK: KTM KINI Shop

photos (c) KTM KINI Shop