Mit 21 Jahren fährt Manuel Lettenbichler (KTM) einen der wichtigsten und wertvollsten Titel des Hard-Enduro-Sports ein. Bei feuchten, rutschigen Bedingungen kämpft er sich den Zielhang hinauf und gewinnt die “Red Bull Romaniacs”. Platz 2 geht an Alfredo Gomez (Husqvarna), Altmeister Graham Jarvis (Husqvarna) wird Dritter.

Manuel Lettenbichler schafft seinen Romaniacs-Sieg exakt zehn Jahre nachdem sein Vater Andreas Lettenbichler in Rumänien gewonnen hat. Der junge Deutsche setzt sich nun auch an die Spitze der “World Enduro Super Series”.

Manuel Lettenbichler: “Ich bin komplett überwältigt, ich kann es wirklich nicht glauben! Dieses Rennen ist etwas ganz Besonderes und es fühlt sich wundervoll an, hier zu gewinnen. Das Rennen dauert lange, es ist hart und Alles kann passieren. Es ist ein Wahnsinnsgefühl, hier zu gewinnen. Es waren fünf wirklich heftige Tage, vor allem wegen des vielen Regens. Heute gab es einige Auffahrten, die unter normalen Bedingungen schon sehr schwierig sind, bei dem Regen heute waren sie an der Grenze des gerade noch Möglichen. Vor zehn Jahren hat mein Vater hier gewonnen, es ist ein tolles Gefühl, das auch geschafft zu haben. Wir Lettenbichlers werden heute definitiv groß feiern!”

10 years after his father won it, Manuel Lettenbichler made it. HE WINS Sweet 16!#RBRsweet16

Gepostet von Red Bull Romaniacs am Samstag, 3. August 2019

Die Zeiten und Ergebnisse der “Red Bull Romaniacs”

STORY: Gebrochene Schulter bei Dieter Rudolf
STORY: Manuel Lettenbichler Rides To Victory At Red Bull Romaniacs
STORY: Dieter Rudolf kämpft sich mit verletzter Schulter ins Ziel
STORY: Lettenbichler Leads On Penultimate Day Of Red Bull Romaniacs

LINK: Red Bull Romaniacs

photos (c) Red Bull TV