Ein schmerzhaftes Souvenir mit Folgen. Das “24MX GetzenRodeo” wird Michael Walkner noch länger beschäftigen. Bei seiner bärenstarken Fahrt auf Platz 7 hatte der junge Österreicher wie berichtet große Schmerzen. Gleich zu Beginn des Rennens war er von zwei anderen Piloten gerammt worden und spürte sofort, dass in der rechten Hand etwas nicht stimmte.

Zurück in der Heimat hat die gründliche Untersuchung gezeigt, dass eine Operation nötig ist, sagt Michael Walkner: “Ich habe mir ein Band und eine Sehne gerissen. Die Ärzte haben mir eine Operation empfohlen. Ich hoffe, dass ich das so schnell wie möglich hinter mich bringen kann.”

Michael Walkner hat in diesem Jahr stark aufgezeigt. Hier bei der “Red Bull Romaniacs 2021”.

Die Operation und die Heilungsphase fallen in die rennfreie Zeit. Walkner ist zuversichtlich, bald wieder ins Training einsteigen zu können. Die neue Saison der “FIM Hard Enduro World Championship” startet Anfang April 2022 beim “Minus 400” in Israel.

Michael Walkner wird auch im kommenden Jahr als werksunterstützter GasGas-Pilot unterwegs sein, wieder als Kollege der Enduro-Legende Taddy Blazusiak. (c. panny, hubert lafer)

STORY: Schmerzhaftes GetzenRodeo für Michael Walkner (November 2021)
STORY: “Im Team mit Taddy Blazusiak, das ist echt g’scheit cool.” (August 2021)

photos (c) Attila Szabo/Red Bull Content Pool