Man wollte so lange wie möglich zuwarten und erst sehr kurzfristig entscheiden. Das ist nun geschehen – und zwar gegen den geplanten HESG-Auftakt in Hamma. Der Termin am 29. Mai ist unter den derzeitigen COVID19-Bedingungen nicht zu halten. Das Rennen wird aber nicht abgesagt, sondern wandert in den Herbst – auf den 20. November. Die “MAXXIS HardEnduroSeries Germany” startet nun am 27. Juni mit dem ‘Heaven or Hell Extremenduro’ in Crimmitschau.

Um die Wartezeit zu verkürzen, gibt es am 19. Juni eine Trainingsgelegenheit am Rideday in Hamma.

HESG-Promotor Denis Günther bleibt auch angesichts der neuen Terminverschiebung optimistisch: “Zusammen mit dem MSC Hamma haben wir alle Möglichkeiten geprüft. Uns war auch wichtig, trotz der schwierigen Situation einen akzeptablen Termin zu finden. Der liegt für uns nun erst am 20. November. Dadurch haben wir aber keine Terminkollisionen und können auf der schwierigen Strecke echtes Hardenduro erwarten.” (quelle: hesg)

STORY: HardEnduroSeries Germany – Entscheidung über Saisonstart fällt kurzfristig (April 2021)

LINK: HardEnduroSeries Germany

photo (c) Toni Keller