Von 30. März bis 5. Oktober dreht die “Enduro Trophy” wieder ihre Runden. “Das ist ein spezielles Jahr für mich”, sagt Trophy-Mastermind Peter Bachler: “Wir fahren dieses Jahr auf fünf echten Klassiker-Strecken, auf denen viele Geschichten geschrieben wurden. Jede Strecke hat einen ganz speziellen Charakter.”

Staatsmeister Bernhard Schöpf in Rothenfels 2018.

Am 30. März startet die 14. Saison der “Enduro Trophy” in St. Peter am Kammersberg. Vier Grundbesitzer spielen mit und stellen mehr als 100 Hektar an feinstem Enduro-Gelände zu Verfügung. Der Start in die neue Saison erfolgt per Le Mans Start.

Am 18. Mai zeigt der Enduro-Sport, dass er ein starker Teil der großen Motorsportfamilie ist, die am “Red Bull Ring” ihre Runden dreht. Für die “Enduro Trophy” wird die bestehende Enduro-Strecke wieder um das Trial-Gelände, den MX-Track und den Enduro-Cross-Parcours erweitert. Die neu sanierte Buggy-Strecke im nördlichen Bereich wird ebenfalls mit eingebunden.

Am 20. Juli geht es in der obersteirischen Gemeinde Oberwölz zurück zu den Wurzeln der “Enduro Trophy”. Hier wurde bereits im Jahr 2005 Renngeschichte geschrieben – damals noch unter dem Namen “Orange Trophy”. Von 2006 bis 2012 war das Gelände der Familie Steiner Schauplatz des legendären “Winterenduro”. 2019 wird es eine etwa 11 Kilometer lange Rennrunde geben, mit Rundenzeiten von etwa 15 Minuten.

Enduro am „Red Bull Ring“: das Rennen in Spielberg steht auch 2019 auf dem Rennkalender.

Am 14. September gibt es in Möderbrugg wieder den Höllenritt über vier Berge. Es warten eine Schottergrube mit MX- und Enduro Cross-Sektionen. Weiters gibt es Passagen, die im sechsten Gang voll zu nehmen sind. Dazu gibt es viel Wald und die Moto-Cross Strecke des MSC Pölstal. Am Samstagabend fechten die besten Zehn jeder Klasse ein Super-Finale aus.

Am 5. Oktober feiert die “Enduro Trophy” ihr großes Finale wieder in St. Georgen ob Judenburg. Zum insgesamt 17. Mal wird Djangos Flinte die Meute auf den geschichtsträchtigen Berg des Anwesens „Bergmoar“ losgelassen. Schon jetzt steht fest, dass das Rahmenprogramm und die Abschlussfeier legendär werden.

Klassiker: Das Finale findet traditionell in St. Georgen ob Judenburg statt.

In diesem Jahr zählen alle Läufe der “Enduro Trophy” zur Enduro-Staatsmeisterschaft. Zusammen mit dem “Kirchschlag Enduro” und dem “Aspang Race” wird die ÖM 2019 voraussichtlich also aus neun sehr attraktiven Rennen bestehen. (c. panny, hubert lafer)

Enduro-Trophy 2019
30. März 2019 St. Peter am Kammersberg
18. Mai 2019 Red Bull Ring Spielberg
20. Juli 2019 Rothenfels/Oberwölz
14. September 2019 Möderbrugg
5. Oktober 2019 St. Georgen ob Judenburg

STORY: 7 Siege in 7 Rennen! Schöpf ist Enduro-Staatsmeister 2018

LINK: Enduro Trophy

photos (c) Johannes Kundegraber & Franz Luder, www.only-dirt.at