Das mittlerweile 26. ErzbergRodeo wird im kommenden Jahr von 11. bis 14. Juni über die Bühne gehen. Auch 2020 ist das Offroad-Festival Teil der “World Enduro Super Series” (WESS). Erzberg-Mastermind Karl Katoch will in dieser Serie sogar eine noch größere Rolle spielen: “Ich begrüße das Format der WESS, alle Bereiche des Enduro-Sports in einer Meisterschaft zu versammeln. Zur Zeit sind wir in Gesprächen, um den ‘Blakläder Iron Road Prolog’ als weiteren eigenständigen Bewerb im WESS-Kalender zu etablieren, zusätzlich zum Red Bull Hare Scramble.”

Karl Katoch mit KTM-Legende Heinz Kinigader: “Das 26. Erzbergrodeo wird erneut ein einzigartiges Event.”

Die Vorbereitungen für das 2020er-Erzberg-Spektakel sind bereits angelaufen, sagt Karl Katoch: “Wir haben mit der neuen Streckenführung beim Red Bull Hare Scramble und dem erweiterten Besucherservice sehr viele positive Rückmeldungen bekommen und freuen uns darauf, das Service für Teilnehmer und Besucher 2020 noch weiter auszubauen.”

Taddy Blazusiak und Billy Bolt beim “Red Bull Hare Scramble 2019”

Die erste Hürde vor dem Erzberg-Wochenende ist die Online-Anmeldung. Sie startet am 13. November 2019 um 9.00 MEZ auf der ErzbergRodeo-Homepage. Die 1500 Startplätze sind traditionell innerhalb kürzester Zeit vergeben.

STORY: “Ich werde zurückkommen und das Rennen beenden!” – Laia Sanz und der Erzberg
STORY: Lars Enöckl mit Platz 11 bester Österreicher beim ‘Red Bull Hare Scramble 2019’
STORY: “Bin für Platz 13 an meine Grenzen gegangen.” – Dieter Rudolf nach dem ErzbergRodeo
STORY: “This feels amazing!” Graham Jarvis Wins Erzbergrodeo Red Bull Hare Scramble

LINK: ErzbergRodeo

photos (c) Sebastian Marko & Philip Platzer/Red Bull Content Pool