Es geht sich nicht aus. Auch ist die rechtliche Lage zu unsicher, zu unbestimmt. Das “Heaven or Hell
Xtreme Enduro Crimmitschau” Ende Mai wird nicht stattfinden. Die Veranstaltung wurde abgesagt. Es wird keinen Ersatztermin geben, sagt HESG-Organisator Denis Günther: “Die Lage aufgrund des Corona-Virus ist zu unsicher, laut den aktuellen Richtlinien ist eine derartige Veranstaltung unmöglich.”

Ob und wie es mit der “MAXXIS HardEnduroSeries Germany” in diesem Jahr weitergeht, wird laut Denis Günther laufend geprüft. Er gibt sich nach wie vor zuversichtlich: “Wir planen aktuell mit zwei Modellen, wie es weitergehen kann. Da sich die Lage aktuell wöchentlich ändert, hoffen wir bis zum nächsten geplanten Lauf im Juli Klarheit zu haben, ab welcher Größe eine Veranstaltung als Großveranstaltung zählt. Sollte die Saison erst im September starten können, haben wir auch einen Plan in der Hinterhand.”

Der HESG-Kalender 2020 derzeit
4. Juli: 1. Reisersberger HardEnduro/Reisersberg (Termin abhängig von
behördlichen Regelungen)
13. September: Melz Exdraehm/Meltewitz
10.Oktober: 1. Reetzer HardEnduro/Reetz
24.Oktober: Tenneco Extreme Enduro Neuhaus-Schierschnitz (Neuer Termin)
31.Oktober: ISEGRIM ENDURO/Schwepnitz

STORY: Neues Datum für die HESG in Neuhaus-Schierschnitz
STORY: Das erste Mal in 25 Jahren – Das “Red Bull ErzbergRodeo 2020” wird abgesagt

LINK: HardEnduroSeries Germany

photo (c) lucasaurichphotography/Lucas Aurich