Wie schon im vergangenen Jahr wird das Red Bull Erzbergrodeo auch 2021 nicht stattfinden. Promotor Karl Katoch hat die StarterInnen nun offiziell informiert, dass das traditionsreiche Extreme-Event wieder nicht durchgeführt werden kann. Auch die etwas gelockerten COVID-Vorgaben in Österreich schnüren ein Korsett, in das eine Veranstaltung dieser Größenordnung nach wie vor nicht passt.

Red Bull Erzbergrodeo 2021 Cancelled

“Nach Veröffentlichung der neuen COVID-19 Bestimmungen durch die österreichische Bundesregierung und eingehender Evaluierung der Auswirkungen auf die Veranstaltung muss das Red Bull Erzbergrodeo 2021 abgesagt werden.

Am vergangenen Samstag, den 24.04.2021 wurden von der österreichischen Bundesregierung die lang erwarteten neuen COVID-19 Verordnungen und Richtlinien für Österreich veröffentlicht. Unter anderem wurden hier auch neue Regelungen für die Sport- und Veranstaltungsbranche für die kommenden Monate bekanntgegeben.

In den letzten Monaten wurden von der Red Bull Erzbergrodeo Veranstalter-Crew mehrere Szenarien für eine erfolgreiche und sichere Durchführung ausgearbeitet, um bestmöglich auf neue Verordnungen vorbereitet zu sein. Nach der eingehenden Evaluierung der aktuell erlassenen Bestimmungen und der Prüfung der Konsequenzen für jeden einzelnen Bereich der Veranstaltung herrscht Klarheit: „Die Einhaltung der neuen Bestimmungen und Richtlinien der österreichischen Bundesregierung macht eine Durchführung des Red Bull Erzbergrodeo 2021 nicht möglich. Wir haben bis zuletzt darum gekämpft und jedes mögliche Szenario durchgespielt, am Ende bleibt uns nur die Absage. Wir blicken jetzt in die Zukunft und richten unsere volle Konzentration auf das Red Bull Erzbergrodeo 2022.” (quelle: red bull erzbergrodeo fahrerinformation)

Alle Fahrer erhalten ihr Nenngeld ohne Abzüge gemäß der Red Bull Erzbergrodeo Covid-Garantie zurück.

STORY: Marathon-Etappe mit Biwak bei der Red Bull Romaniacs 2021 (Mai 2021)
STORY: Das erste Mal in 25 Jahren – Das “Red Bull ErzbergRodeo 2020” wird abgesagt (April 2020)

LINK: Red Bull Erzbergrodeo

photo (c) Philipp Carl Riedl/Red Bull Content Pool