Genau zwei Monate vor dem plangemäßen Start haben sich die Macher der “Red Bull Romaniacs” mit einem Info-Update zu Wort gemeldet. Im Kern besagt das Mail an die angemeldeten StarterInnen, dass man die Veranstaltung weiter vorbereitet, und dass man die Situation laufend analysiere. Am 15. Juni soll endgültig entschieden werden, ob die “Red Bull Romaniacs” abgesagt, in den August verschoben oder wie geplant von 21. bis 25. Juli über die Bühne geht. Sollte der ursprüngliche Termin im Juli halten, so sollen Organisation und Ablauf an Abstandsregeln und behördliche COVID19-Maßnahmen angepasst werden.

  • KEIN PROLOG – stattdessen wird es eine zusätzliche, fünfte Offroad-Etappe geben.
  • ONLINE-FAHRER-BRIEFING
  • EINZEL-REGISTRIERUNG, um Gedränge zu vermeiden
  • MEHR EINZELZIMMER
  • INDIVIDUELLE MAHLZEITEN UND TAKE-OUT-SERVICE (= Zimmerverpflegung)
  • KEINE ZUSCHAUER entlang der Strecke
  • SOCIAL DISTANCING MASSNAHMEN im Fahrerlager und in allen Service- und Organisationsbereichen
Wer die 2020er-Edition nicht bestreiten kann, kann sich die Summe auch für die “Red Bull Romaniacs 2021” gutschreiben lassen.

In der Nachricht an die angemeldeten StarterInnen gibt Romaniacs-Mastermind Martin Freinademetz Einblick in seine Überlegungen. Auf der einen Seite stellt er fest, dass die Reise- und Bewegungsbeschränkungen in vielen Ländern nun gelockert werden, und dass die Fluglinien ihre Angebote schrittweise wieder aufnehmen. Auch sieht er sich und sein Team in der Lage, alles menschenmögliche zu tun, um die Gesundheitsmaßnahmen und Vorgaben der Behörden zum Schutz der SportlerInnen zu gewährleisten.

Auf der anderen Seite ist ihm bewusst, dass viele Piloten in ihren Heimatländern nach wie vor Beschränkungen unterworfen sind. Darüber hinaus sind die Quarantänemaßnahmen und Reisevorschriften von Land zu Land oft höchst unterschiedlich. Viele Länder lassen Reisen in bestimmte Regionen nach wie vor nicht zu. Über Allem schwebt die Erfahrung, dass die Behörden weltweit Vorschriften und Regeln oft sehr kurzfristig ändern.

Daher will man bis Mitte Juni zuwarten, ehe man die endgültige Entscheidung trifft. Bis dahin gehen die Vorbereitungen entlang der Strecke unverändert weiter. Im Wald ist es auch denkbar einfach, die Abstandsregeln einzuhalten.

STORY: Weitere WESS-Absage – ‘Red Bull 111 Megawatt’ findet 2020 nicht statt
STORY: Das erste Mal in 25 Jahren – Das “Red Bull ErzbergRodeo 2020” wird abgesagt
STORY: Red Bull Romaniacs 2020 von 21. bis 25. Juli – Erste Details

LINK: “Red Bull Romaniacs” – aktuelle Info im vollen Wortlaut online

photos (c) Attila Szabo & Predrag Vuckovic/Red Bull Content Pool