Top für KTM, schmerzhafter Flop für Husqvarna in Deutschland. Die zweite Runde der SuperEnduro-Weltmeisterschaft in Riesa ist ganz im Sinne des US-Amerikaners Cody Webb gelaufen. Der KTM-Pilot gewinnt zwei seiner drei Läufe, holt sich den Tagessieg und übernimmt die Führung in der Meisterschaftswertung. Sein KTM-Kollege Taddy Blazusiak ist hier nun Zweiter. Für Husqvarna sichert Colton Haaker den dritten Gesamtrang ab – ein Hauch von Schadensbegrenzung an einem Abend, an dem fast alles schief ging.

Cody Webb war in den Läufen 1 und 2 unantastbar. Wie im vergangenen Jahr ließ er keinen Zweifel aufkommen, wer an diesem Abend ganz oben auf dem Podium stehen würde. Das Husqvarna-Team hatte dagegen einen Tiefschlag zu verkraften. In der ersten Kurve des Prestige-Finales kollidierten ausgerechnet die Teamkollegen Colton Haaker und Alfredo Gomez. Der Spanier konnte danach nicht weiter fahren. Im Krankenhaus wurde später eine Verletzung am linken Arm diagnostiziert.

Cody Webb: “Was mit Alfredo passiert ist, macht uns alle betroffen. Ich finde es immer schlimm, wenn ein Kumpel vom Arzt aus der Arena begleitet wird. Für mich war es ein großartiger Abend. Ich habe meine Chancen genutzt. Ich freue mich sehr auf die nächste Runde in Madrid.”

Taddy Blazusiak: “Ich habe mich wirklich sehr gut gefühlt. Aber ich bin auch sehr betroffen über das, was Alfredo passiert ist. Ich habe nach dem Neustart dann eine Weile gebraucht, um wieder in den Renn-Rhythmus zu finden. Was die Meisterschaft angeht, ist das ein sehr enges Rennen. Ich bin nur zwei Punkte hinter Cody. Alles ist möglich.”

Colton Haaker: “Wenn man auf das Podium fährt, ist das zweifellos gut. Aber ich kann nicht wirklich zufrieden sein. Ich bin sehr traurig für Alfredo. Ich wünsche ihm eine schnelle Genesung, damit er bald wieder bei uns sein kann.”

Die nächste SuperEnduro-Runde steigt am 26. Jänner in Madrid.

FIM SuperEnduro World Championship nach zwei Runden
1. Cody WEBB 109 Punkte
2. Taddy BLAZUSIAK 107
3. Colton HAAKER 101
4. Kevin GALLAS 58
5. Pol TARRES 56
6. Alfredo GOMEZ 46
7. Diogo VIEIRA 43
8. Blake GUTZEIT 41
Cristobal GUERRERO 35
10. Xavi LEON SOLE 31

STORY: Colton Haaker Wins SuperEnduro Round Three In Spain

LINK: SuperEnduro.org

photos (c) David Reygondeau & Future7Media