Die neuen Besitzverhältnisse bringen auch neuen Schwung in die Rennsportaktivitäten von GasGas. Mit Taddy Blazusiak, Laia Sanz und Glenn Coldenhoff hat KTM große Namen zur Neuerwerbung umgeleitet.

Coldenhoff, Sanz & Blazusiak: GasGas Launches Strong Racing Arm For 2020

Glenn Coldenhoff und das Team “Standing Construct” sollen die Marke in der MXGP etablieren. Laia Sanz soll ihre Routine und Popularität im Rally-Sport einbringen. Und Taddy Blazusiak ist als lebende Legende wohl einer der besten Sympathieträger, um den Neustart von GasGas zu unterstützen.

Glenn Coldenhoff: “Ich freue mich darauf, die Marke GasGas in der MXGP zu repräsentieren.”

Das Team “Standing Construct GasGas Factory Racing” mit Glenn Coldenhoff und Ivo Monticelli ist das allererste GasGas-Werks-MX-Team. Coldenhoff sicherte sich in der 2019er-Wertung den dritten Rang und ist hoch motiviert, als GasGas-Pilot an diesen Erfolg anzuschließen.

Glenn Coldenhoff: “Ich war sehr geehrt, als mich mein Teammanager anrief und mir von der Möglichkeit erzählte, auf GasGas zu fahren. Es ist der Lohn für die harte Arbeit und die Professionalität des gesamten Teams. Der Status eines Werksteams ist ein großer Schritt. Ich bin sehr motiviert und freue mich darauf, die Marke GasGas in der MXGP zu repräsentieren.”

Laia Sanz: “Ich will den bestmöglichen Job machen.”

Laia Sanz ist seit fast zehn Jahren fixer Bestandteil in der Rally- und Enduro-Szene. Sie ist die stärkste Frau bei der “Dakar”. Ihr bestes Resultat war der neunte Gesamtrang im Jahr 2015. Die 34jährige wird das GasGas-Comeback ab 5. Jänner bei 42. Dakar zelebrieren.

Laia Sanz: “Als die neuen Pläne für GasGas präsentiert wurden, ging alles sehr schnell und wir hatten nicht viel Zeit, um uns auf die Dakar 2020 vorzubereiten. Wir sind jetzt bereit, das Motorrad fühlt sich gut an. Ich will den bestmöglichen Job machen und zugleich all mein Wissen, meine Erfahrung und Leidenschaft in das neue Projekt einbringen.”

Es gibt im Enduro-Sport kaum einen größeren und bekannteren Namen als Taddy Blazusiak. Der 36jährige wird auf GasGas in der WESS 2020 starten.

Taddy Blazusiak: “Ich bin begeistert, Teil dieses neuen Abenteuers zu sein. Ich war immer bei KTM und weiß um die Arbeitsweise und Wettbewerbsfähigkeit dieser Truppe. Jetzt schlage ich hier eine neue Richtung ein und es ist für mich ein Privileg, der erste Enduro-Pilot der neuen GasGas-Ära zu sein. Ich kann es kaum erwarten, mit dem neuen GasGas-Werksteam zu arbeiten und Rennen zu fahren.”

STORY: “Ich werde zurückkommen und das Rennen beenden!” Laia Sanz und der Erzberg
STORY: “Eine einzigartige neue Herausforderung!” Taddy Blazusiak Comeback 2017
STORY: Lars Enöckl 2018 auf GasGas

LINK: GasGas

photos (c) Sebas Romero & Ray Archer & Future7Media